ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

1. Geltungsbereich

Alle Lieferungen und Leistungen von SonnenMoor erfolgen ausschließlich zu diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), soweit nicht schriftlich etwas anderes vereinbart wurde. Mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen erklärt sich der Kunde bei Auftragserteilung einverstanden. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen von SonnenMoor gelten auch dann, wenn SonnenMoor in Kenntnis entgegenstehender oder abweichender Bedingungen des Kunden die Lieferungen an den Kunden vorbehaltlos ausübt. Zusagen und Nebenabreden bedürfen der schriftlichen Bestätigung von SonnenMoor.

2. Lieferungen und Leistungen

In Österreich erfolgt die Lieferungen ab einem Bestellwert von € 40,00 brutto je Bestellung frei Haus. Unter € 40,00 brutto werden in Österreich je Bestellung € 4,90 Versandgebühr inkl. Verpackungs- und Versandkostenpauschale berechnet. Bei Lieferungen gegen Nachnahme unter € 40,00 brutto werden gesamt € 6,90 verrechnet. Alle Besteller erhalten die Auftragsbestätigung zur Bestellung per E-Mail. In Deutschland werden bei Bestellungen unter € 40,00 brutto € 7,90 Verpackungs- und Versandkostenpauschale verrechnet, bei Bestellung über € 40,00 erfolgt die Lieferung frei Haus. Alle Besteller aus Deutschland erhalten die Auftagsbestätigung zur Bestellung per E-Mail. Die Rechnung liegt mit den Überweisungsdaten Ihrer Lieferung bei und die Rechnungssumme sollte nach Erhalt an uns überwiesen werden. Bei Bestellung aus dem restlichen europäischen Ländern wird eine Verpackungs- und Versandkostenpauschale von € 14,90 verrechnet. Bestellungen und Anfragen für die Länder Schweiz, Tschechien und Slowakei werden gerne an unsere Vertriebspartner weitergeleitet, da eine Bestellung über SonnenMoor Österreich nicht möglich ist. Für Bestellungen aus den Nicht-Europa-Ländern werden die Verpackungs- und Versandkostenpauschalen nach dem jeweiligen Kostenaufwand verrechnet. Die Lieferzeit beträgt in der Regel 10 Tage. Für Lieferungen außerhalb Österreichs können aufgrund unterschiedlicher nationaler Bestimmungen keine verbindlichen Angaben zur Lieferzeit gemacht werden. Die Angebote von SonnenMoor sind freibleibend und unverbindlich. Ein Vertrag kommt erst mit schriftlicher Auftragsbestätigung von SonnenMoor, spätestens jedoch durch Annahme der Lieferung durch den Kunden, zustande. Die Angaben in Prospekten von SonnenMoor und auf der Homepage www.sonnenmoor.at sind unverbindlich. SonnenMoor hat das Recht, die bestellte Lieferung in Teilen zu liefern, sofern dies für den Kunden nicht nachweislich nachteilig ist. Wird von SonnenMoor die Lieferung durch einen Frachtführer vereinbart, so gelten die Liefertermine als eingehalten, wenn die Ware nachweislich zum vereinbarten Liefertermin dem Frachtführer übergeben wurde. Verzögert sich die Versendung versandbereiter Waren aus Gründen, die nicht von SonnenMoor zu vertreten sind, so können die Vertragsprodukte auf Kosten und Gefahr des Kunden eingelagert werden. Der Liefertermin wird nach dem voraussichtlichen Leistungsvermögen von SonnenMoor vereinbart. Der Liefertermin ist verbindlich, insbesonders in Anbetracht unvorhergesehener Umstände und Hindernisse, unabhängig davon, ob diese bei SonnenMoor eintreten. Darunter fallen insbesonders unverschuldete verspätete Lieferungen, Nicht-Erteilung behördlicher Genehmigungen, höhere Gewalt, staatliche Maßnahmen, Rohstoffmangel, etc. Ein solches Ereignis verlängert den Liefertermin entsprechend. Sollte SonnenMoor mit einer Lieferung in Verzug geraten, so ist ein Anspruch des Kunden auf Schadenersatz wegen Lieferverzuges in jedem Fall ausgeschlossen. Wenn die Lieferverzögerung durch eines der oben angeführten Ereignisse länger als sechs Wochen andauert, behält sich SonnenMoor das Recht vor, vom Vertrag zurück zu treten.

3. Prüfung und Gefahrenübergang

Der Kunde hat die Ware unverzüglich nach Erhalt auf Vollständigkeit und Übereinstimmung laut Rechnung zu prüfen und gegebenenfalls schriftlich zu rügen. Unterbleibt eine Rüge, so gilt die Ware als ordnungsgemäß und vollständig geliefert, es sei denn es handelt sich um einen Mangel, der bei der Untersuchung nicht erkennbar war. Eventuelle Transportschäden oder Fehlmengen müssen an SonnenMoor nachweisbar unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von drei Werktagen ab Übernahme der Ware schriftlich angezeigt werden. Bei späterer Bekanntgabe ist jede Kulanzlösung ausgeschlossen.

4. Preise und Zahlungsbedingungen

Die angegebenen Preise sind Preise ab Auslieferungslager. Mehrwertsteuer und andere gesetzliche Abgaben im Lieferland sowie die Kosten für Verpackung, Transport und Versicherung werden gesondert berechnet und den Kunden gesondert bekannt gegeben. SonnenMoor behält sich das Recht vor, den Preis angemessen zu erhöhen, wenn nach Auftragsbestätigung Kostenerhöhungen eintreten, die zum Beispiel auf Preiserhöhungen von Seiten der Lieferanten, Änderungen des Wechselkurses etc. zurückzuführen sind. Zahlungen sind prompt, das heißt per Vorauskassa oder aber mit Rechnungsstellung, ohne jeden Abzug fällig. SonnenMoor behält sich vor, Kunden nur gegen Vorauszahlung bzw. Nachnahme in Österreich zu beliefern. Für alle anderen Länder gelten die aktuellen Bestimmungen. Eine Aufrechnung oder die Geltendmachung eines Zurückbehaltungsrechtes wegen nicht anerkannter oder nicht rechtskräftig festgestellter Gegenansprüche ist ausgeschlossen.

5. Eigentumsvorbehalt

Der Liefergegenstand bleibt Eigentum von SonnenMoor bis zur Erfüllung aller Forderungen aus diesem Vertrag. Die Geltendmachung des Eigentumvorbehaltes oder die Pfändung des Liefergegenstandes SonnenMoor gilt nicht als Vertragsrücktritt.

6. Gewährleistung

Der Kunde verpflichtet sich, die angelieferte Ware unverzüglich zu prüfen. Es gelten die gesetzlichen Bestimmungen des § 8 und § 9 des Konsumentenschutzgesetzes.

7. Haftung und weitergehende Gewährleistung

Soweit sich aus diesen Bestimmungen nichts anderes ergibt, sind weitergehende Ansprüche des Kunden, unabhängig aus welchem Rechtsgrund, ausgeschlossen. SonnenMoor haftet daher nicht für Schäden, die nicht am Liefergegenstand selbst entstanden sind, insbesondere haftet SonnenMoor nicht für sonstige Vermögensschäden des Kunden. Der Haftungsausschluss gilt insbesondere auch für Ansprüche wegen Verschuldens bei Vertragsabschluss, Verletzung von Nebenpflichten und Produkthaftung. SonnenMoor haftet nicht für unrichtige Angaben in Prospekten, Katalogen, auf der Website oder sonstigen schriftlichen Unterlagen. Haftungsausschlüsse und Haftungsbegrenzungen gelten für SonnenMoor und im gleichen Umfang für die Angestellten, Vertreter und Erfüllungsgehilfen von SonnenMoor.

8. Kundeninformation

Der Kunde kann einer elektronischen Direktwerbung von SonnenMoor, die für eigene ähnliche Waren oder Dienstleistungen durchgeführt werden darf, jederzeit widersprechen, z.B. unter office@sonnenmoor.at

9. Allgemeines

Wird aus welchen Gründen auch immer eine dieser Bestimmungen der AGBs im Einzelfall wirksam, so behalten alle anderen Bestimmungen dieser AGBs vollinhaltlich ihre Gültigkeit.

10. Gerichtsstand

UID: ATU 34750203 | Firmenbuch Nr. 58851 x | Registergericht: 5110 Oberndorf bei Salzburg